App-Updates im Oktober: Mehr Benachrichtigungen, Print-on-Demand für die interne Kommunikation, Unterstützung für iOS 11 und vieles mehr

Hier finden Sie alle Informationen zu Ihrer Mitarbeiter-App, aktuellen Fallstudien, der Employee Experience und zum digitalen Arbeitsplatz.

Der Oktober bringt ein großes, vollgepacktes Update für Ihre Mitarbeiter-App. Um Ihnen einen kleinen Vorgeschmack auf eine handvoll der verlockenden, neuen Features zu geben: Benachrichtigungen für ungelesene Newsbeiträge und Chatnachrichten, Print-on-Demand für ausgewählte Newsbeiträge, Nutzer-Onboarding ohne E-Mail-Adresse, Bot für Geburtstagsgratulationen und ein Plugin für SAML-Integrationen. Zusätzlich gibt es viele weitere, neue Features und Verbesserungen bestehender Funktionen, die dieses Update unverzichtbar machen - all das pünktlich für iOS11.

Staffbase Release Note Oktober 2017

Benachrichtigungen heben ungelesene Neuigkeiten hervor

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand: Die Benachrichtigen zeigen an, ob es in der App ungelesene News oder neue Chatnachrichten gibt. Über kleine Markierungen und Zähler im Menü, der Kopfzeile und dem Browser-Tab, werden Mitarbeiter zu Newskanälen und Chats geleitet, in denen seit dem letzten Besuch der App etwas passiert ist. Diese unaufdringliche Art der Hervorhebung informiert Mitarbeiter über neue Aktivitäten und führt zu höheren Nutzungs-, sowie Rückkehrquoten - ganz ohne das Versenden von Push-BenachrichtigungenDie neuen Benachrichtigungen funktionieren sowohl in der App als auch im Web-Client. 

Benachrichtigungen heben ungelesene Neuigkeiten im Chat hervor

Print-on-Demand lässt Sie aus Ihren Unternehmensnachrichten ein PDF erzeugen

Seit wir damit begonnen haben, Mitarbeiter-Apps bereitzustellen, treiben wir das Ziel der digitalisierten Mitarbeiterkommunikation voran. Jetzt helfen wir Ihrer internen Kommunikation gleich zwei Ziele mit Staffbase zu erreichen: eine lebendige, innovative App für digitale Mitarbeiterkommunikation, sowie gedruckte Mitarbeiterinformationen für die Fälle, wo dies noch immer unabdingbar ist.

 

Mit der Möglichkeit, Newsartikel in einem ansprechenden Format zu drucken, wird der Übergang zur digitalen Mitarbeiterkommunikation erleichtert. Nutzen Sie ganz einfach die neue Funktion Print-on-Demand, welche Sie Artikel aus einer durchsuchbaren Liste auswählen lässt, um daraus ein PDF-Dokument zu erstellen. Passen Sie das Resultat an Ihre Bedürfnisse an, indem Sie die Titelseite bearbeiten und optional eine Impressumsseite hinzufügen. Bitte kontaktieren Sie Ihren Account Manager, falls Sie an diesem Add-On interessiert sind.

Print-on-Demand lässt Sie aus Ihren Unternehmensnachrichten ein PDF erzeugen

Chat-Bot benachrichtigt bei Geburtstagen und Jubiläen

Es klingt wie eine Kleinigkeit ihren Mitarbeitern zum Geburtstag zu gratulieren, es ist aber ein einfacher Schritt hin zu einer positiven und wertschätzenden Unternehmenskultur. Der Chat-Bot ist schnell eingerichtet: Zuerst geben Sie beim Import der Mitarbeiterdaten das jeweilige Datum an. Der Bot sendet dann automatisch zu einer festgelegten Tageszeit eine von Ihnen definierte Nachricht an den Mitarbeiter.

 

Zusätzlich zu den oben genannten Anwendungsfällen bieten automatisierte, persönliche Benachrichtigungen viele weitere Möglichkeiten. Zum Beispiel können Sie einem Mitarbeiter zum 100. Tag der Unternehmenszugehörigkeit oder gar zum Namenstag gratulieren. Ihre Ideen sind gefragt! Fragen Sie gerne Ihren Account Manager nach mehr Informationen und der Einrichtung des Bots.

Chat-Bot benachrichtigt bei Geburtstagen und Jubiläen

Neue Onboarding-Methode für alle Nutzer, selbst die ohne E-Mail-Adresse

Obwohl der digitale Wandel eines der interessantesten Themen unserer Generation ist, gibt es immer noch einen erheblichen Teil von Arbeitskräften, die keine privaten oder geschäftlichen E-Mail-Adresse haben. Effektiv mit diesen Mitarbeitern zu kommunizieren bleibt eine Herausforderung, da konventionelle digitale Kanäle, wie E-Mail oder Intranet, für diese Kollegen nicht funktionieren. Indem wir nahtlose Möglichkeiten für das Onboarding aller Mitarbeiter anbieten, versucht Staffbase weiterhin die Kluft in der digitalen Mitarbeiterkommunikation zu schließen.

 

Die neue Methode basiert darauf, dass Mitarbeiter einen Nutzername und ein Passwort erhalten. Der Ablauf wurde dahingehend vereinfacht, dass sich die erste Anmeldung genau so anfühlt wie nachfolgende. Im Gegensatz zu unseren bestehenden Optionen, können Sie nun entscheiden, ob der Mitarbeiter während der Registrierung nach einer E-Mail-Adresse gefragt wird. Damit wird die Anmeldung für wirklich alle Mitarbeiter möglich.

 

Wir werden das Onboarding stetig verbessern, da dies einer der entscheidendsten Schritte auf dem Weg ist, alle Mitarbeiter zu erreichen. Für mehr Informationen, kontaktieren Sie Ihren Account Manager.

Neue Onboarding-Methode für alle Nutzer, selbst die ohne E-Mail-Adresse

Plugin für SAML-Integrationen: Nahtlos bestehende Dienste in die Mitarbeiter-App einbinden

Bei der Entwicklung von einer App zur Mitarbeiterkommunikation hin zu einer Employee Experience Platform, wird die Integration bestehender Dienste zu einem Grundpfeiler von Staffbase. Das neue Plugin für SAML-Integrationen ist ein großartiger Schritt in diese Richtung. Binden Sie einfach SAML-basierte (z.B. Microsoft ADFS) Anwendungen in Ihrer Mitarbeiter-App ein, sodass Nutzer direkt in den internen Diensten angemeldet sind. Stellen Sie sich vor, dass alle Mitarbeiter jederzeit über die App auf Dienste wie Gehaltsnachweise, Urlaubsanträge, Schichtpläne oder den Unternehmenskalender zugreifen können. Kontaktieren Sie Ihren Account Manager, um eine Nutzung in Ihrer App zu diskutieren.

 

Neue Features

App:

  • Es gibt nun Italienisch, Slowenisch und Tschechisch als neue App-Sprachen.
  • Laden Sie überall in der App GIFs hoch.
  • Die Widgets auf der Startseite können jetzt Zielgruppen spezifisch eingerichtet werden.
  • Nutzer können sich nun gleichzeitig in mehreren Staffbase Apps mit der gleichen ID und E-Mail-Adresse einloggen. Dies ermöglicht es einem Unternehmen mehrere Apps für überlappende Zielgruppen zu haben.

Plugins:

  • Wir haben ein Plugin SDK für Java, PHP und NodeJS veröffentlicht. Dazu gibt es auch ein Beispielprojekt für NodeJS. Das alles ist auf unserer GitHub-Seite zu finden.
  • Formulare: Der Name des Formulars wurde als Betreff der Benachrichtigungs-E-Mail hinzugefügt, damit das Formular in einem externen System zugeordnet werden kann.
  • Kalender: Event-Beschreibungen können jetzt auch HTML-basierte Formatierungen nutzen.
  • Kalender: Links zu Veranstaltungsorten können direkt in der jeweiligen Karten-App geöffnet werden.

Adminbereich:

  • Ein Newskanal kann nun als RSS Feed exportiert werden und somit einfach in andere Anwendungen, z.B. Slack, integriert werden. Weitere Informationen finden Sie in unserem Developer Portal.
  • Es gibt das neue Rechtelevel “restriktierter lesender Zugriff” für API-Tokens, die nur auf einen eingeschränkten Teil der App-Daten zugreifen können.
  • Redakteure sehen die Anzahl der Lesebestätigungen eines Beitrags direkt in der Kanalübersicht.
  • Redakteure können sich eine Liste der Nutzer herunterladen, die eine Lesebestätigung für einen Beitrag abgegeben haben.
  • Die Mindestanforderungen an Passwörter können in den Sicherheitseinstellungen festgelegt werden.
  • Es ist nun möglich, nur einen Teil der Nutzer per CSV-Import zu synchronisieren und die restlichen Nutzer nicht zu verändern. Kommen Sie auf uns zu, wenn Sie mehr Informationen dazu wünschen.
  • Administratoren können nun beim Anlegen von Gruppen, die auf Tags basieren, nicht nur aus vorhandenen Tags wählen, sondern auch direkt neue anlegen.  

 

Verbesserungen

App:

  • Angepasste Vorschaubilder für Videos werden nun immer in der App angezeigt. Das Video selbst öffnet sich in einem extra Fenster.
  • Die Dateigröße zum Herunterladen und Speichern der App auf Geräten wurde verringert.
  • Die Regeln für Passwortkomplexität wurden an die OWASP Richtlinien angepasst.
  • Das Sharing-Feature kann nun auch im öffentlichen Bereich der App verwendet werden. Das Feature ist noch im Beta-Status. Kontaktieren Sie uns einfach, falls Sie Interesse haben, aus der App heraus Inhalte in soziale Medien zu teilen.
  • Beim Anlegen eines neuen Chats werden mehr Profilinformationen angezeigt, um Nutzer mit gleichen Namen auseinander halten zu können.
  • Verbesserter Support für Browser-Login-Aufrufe in eingebetteten Seiten und Links, inklusive Single-Sign-On-Flows.

Plugins:

  • Das SSO Plugin liefert Plugins nun mehr Informationen über den aktuellen Nutzer und die App, zum Beispiel den Name der Plugin-Instanz sowie die App-Farben. Dies schließt auch Verbesserungen für Plugins ein, welche im anonymen Modus laufen und somit keine Nutzerdaten übermitteln.
  • Formulare: Die Textvariante der Benachrichtigungs-E-Mail wurde verbessert.
  • Formulare: Das Layout des Adminbereichs auf kleinen Bildschirmen und dem In-App-Editor wurde optimiert.
  • Kalender: Robustere Verwendung von Sonderzeichen in der Event-Beschreibung.

Adminbereich:

  • Weitreichende Verbesserungen für das Verwalten und Auswählen einer großen Anzahl von Nutzergruppen als Administrator.
  • Beim CSV-Import können Sie nun zwischen den Schritten vor- und zurückgehen ohne die Nutzerdaten erneut hochladen zu müssen.
  • Performanceverbesserungen für den Inhalts-Editor im Adminbereich.

Benachrichtigungs-E-Mails:

  • Verschiedene Verbesserungen, um den zügigen und robusten E-Mail-Versand zu gewährleisten.

  

Fehlerbehebungen

App:

  • Für die Kompatibilität mit iOS 11 gab es kleinere Anpassungen.
  • Für Suchbegriffe, die länger sind als 20 Zeichen, werden nun auch korrekte Ergebnisse angezeigt.
  • Auch auf iOS Systemen, die eine andere Systemsprache als Englisch oder Deutsch haben, können nun Bilder hochgeladen werden.
  • Behebung einer kleineren Sicherheitslücke, bei der man eine App inkl. Nutzerdaten als Backup sichern konnte. Das hätte potentiell ausgenutzt werden können, um sich Zugang zu einer Staffbase-App auf einem mobilen Endgerät zu verschaffen.
  • Fehlerbehebung, damit Redakteure einer Seite diese auch in der App selbst bearbeiten dürfen.
  • Fehlerbehebung, damit jegliche Dokumente mit Umlauten im Dateiname hochgeladen werden können.
  • Fehler behoben, der dazu führte, dass direkt nach dem Auswählen von offenen Gruppen beim ersten Nutzer-Onboarding keine neuen Inhalte in der App angezeigt wurden.
  • Fehler behoben, damit wieder alle Nutzer, die einen Kommentar geliked haben, in der entsprechenden Liste angezeigt werden.
  • Fehler behoben, der dazu führte, dass die Startseite nach dem erneuten Öffnen der App nicht mehr aktualisiert wurde.
  • Seiten, die auf der Startseite verlinkt sind, öffnen sich nun immer in einem extra Fenster.
  • Horizontales Scrolling in Tabellen funktioniert nun wieder in der App.
  • Links auf Anker, z.B. auf eine ausgewählte Überschrift innerhalb der aktuellen Seite, funktionieren jetzt wieder.
  • Links im Chat zu anderen Inhalten in der App öffnen sich nun wie erwartet.
  • Korrekturen bei der Darstellung von Kurzmeldungen, damit Inhalte nicht zu früh abgeschnitten werden.
  • Verbesserte Erkennung von Formaten für Telefonnummern, wenn ein Telefonat auf einem iOS-Geräte über die App gestartet wird.
  • Der Link zum App Store auf der “Info & Hilfe” Seite in der App funktioniert wieder in allen Fällen.

Plugins:

  • Mehrere Verbesserungen in den Plugins um Daten vor böswilligem Zugriff und Manipulation zu schützen.
  • Formulare: Maximale Breite von Bildern in Formularen für den Internet Explorer korrigiert.
  • Kalender: In Microsoft Edge fehlten Icons, diese werden nun wieder angezeigt.
  • Karten: Sonderzeichen werden jetzt wieder überall wie erwartet angezeigt.
  • Karten: Auch das Autovervollständigen bei der Suche auf iOS funktioniert wieder.
  • Essenspläne: Fehler behoben, der das Datum unter bestimmten Umständen fälschlicherweise um einen Tag verschoben hatte.

Adminbereich:

  • Die Zuverlässigkeit beim Versenden von Push-Benachrichtigungen wurde erhöht, um auch seltene Fälle abzufangen, die zu Problemen geführt hatten.
  • Falls Sie mehrere Nutzer mit dem selben Zugangscode per CSV importieren, warnt das System und generiert für diesen und alle folgenden Nutzer neue, zufällige Zugangscodes.
  • Der CSV-Import hat unnötigerweise vor geänderten E-Mail-Adressen gewarnt, obwohl sich nur die Groß-/Kleinschreibung geändert hatte.
  • Fehler behoben, damit Gruppen-Administratoren wieder jederzeit Mitglieder zu Ihrer Gruppe hinzufügen können.
  • Fehler behoben, damit beim Hinzufügen von Teilnehmern zu einer Gruppe keine bestehenden Gruppenmitglieder mehr vorgeschlagen werden.
  • Es werden jetzt seltenen Fälle abgefangen, wo es zu Fehlermeldungen kam, wenn man ein Bild mit einen Link versehen hat. 
  • Das Protokoll eines Links kann jetzt wieder problemlos angepasst werden, zum Beispiel von "mailto:" zu "tel:".
  • Es werden nun keine überflüssigen Fehlermeldungen mehr in Chrome angezeigt, wenn man eine Änderung am Menü speichert.

 

 

Das Release wurde soeben für Ihre Web-App ausgerollt. Die mobilen Apps sollten im Laufe des Tages auf den Geräten Ihrer Mitarbeiter verfügbar sein.

 

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns oder hinterlassen Sie einen Kommentar unter diesem Beitrag!

 

New Call-to-action

 

Weitere Informationen zu aktuellen Neuigkeiten rund um Ihre Mitarbeiter-App:

Blogpost geschrieben von Patrick Rudolph

Patrick is the Head of Product at Staffbase. He is shaping the product roadmap by bringing the long-term vision of Staffbase together with the requirements of various stakeholders. Building long-term relationships with customers and partners is as much part of this role as staying on top of latest trends in employee experience.
Based in New York, he is also pushing forward the company's international expansion.